Steffen Schaar

Grußwort 2014

von Steffen Schaar

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Gäste,

aus einer „Vision wurde eine Initiative“ und deshalb freue ich mich, Sie heute im Namen der Veranstalter recht herzlich zur ersten offiziellen Verleihung des  DiALOG – Award „Excellence with EIM“ 

willkommen zu heißen.

„Informationen schaden nur denen die keine haben“ – und dies gilt heute mehr denn je!

Aber es gibt noch Hoffnung, wenn in Zeiten von BigData, NSA, Agilität und Mobilität, Flexibilität und Generation Y ein aufmerksamer Autofahrer auf unseren Autobahnen folgenden Spruch lesen kann: „Nachhaltigkeit hat Vorfahrt“. 

„Werte statt Funktionen“ – ist eine Maxime mit denen sich die Visionäre und Initiatoren des DiALOG-Awards auf den Weg gemacht haben, um Mensch, Prozess und Verständlichkeit im Einklang mit dem technologischen Fortschritt klar zu positionieren. Aber dabei auch den bewussten Focus auf Kommunikation und Erkennung von Potenzialen in ständiger  Veränderung nie aus dem Blickfeld verlieren. 

Der DiALOG-Award fördert und fordert den Umkehrprozess vom IT-Funktionsdenken zu strukturierten, nachvollziehbaren, messbaren Prozessen mit intelligenten und verständlichen Lösungsansätzen. 

Er ist ein Preis für Nachhaltigkeit. Kreiert von Menschen mit Weitblick, Kompetenz und Zielorientierung. Kreiert für Menschen mit dem Fokus auf Transparenz, Verbindlichkeit und Motivation in der Gestaltung intelligenter Arbeits-, Dokumentations- und Organisationsprozesse. 

Es geht nicht mehr nur darum, Menschen und Wissen miteinander zu vernetzen, sondern das Wissen aus der Organisation als Triebfeder nachhaltiger Entscheidungen zu nutzen. Also „Kommunikation im Klartext“ als Integrationsmethode zwischen Technologieansprüchen  und Prozessverbesserungen zu verstehen. 

In diesem Sinne freuen wir uns, den Rahmen des gleichnamigen Fachforums nutzen zu dürfen, um Ihnen heute die Finalisten und den Gewinner des diesjährigen DiALOG-Award „Excellence with EIM“ präsentieren zu dürfen.

Doch bevor wir zur offiziellen Vorstellung der Jury, der Finalisten und dem Gewinner kommen, freue ich mich für die Laudatio Herrn Prof. Rothenkämper, Experte mit eigenem Lehrstuhl für EIM, mit Ihrem Applaus begrüßen zu dürfen….

[Laudatio]

….herzlichen Dank Herr Prof. Rothenkämper, alias Frank Schmidt, mehrfach ausgezeichneter Coach, Trainer und Unternehmensberater für messbaren Vertriebserfolg mit eigenen Coaching-Konzepten.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Gäste,

vor der nun stattfindenden Verleihung gestatten Sie mir Ihnen, die Jury des DiALOG-Award vorzustellen, ohne deren kompetentes Urteil basierend auf einem definierten Bewertungssystem, diese Würdigung nicht möglich gewesen wäre:  

  • Herr Peter J. Schmerler (GF des VOI e.V. – voice of information, Bonn) Schirmherr der Initiative
  • Frau Dr. Gesine Zimmermann ( Contract Managerin, BMS)
  • Herr Prof. Dr. Bernhard Kölmel (Hochschule Pforzheim, Wirtschaftsingenieurwesen, Pforzheim)
  • Herr Sven Körber (CHEFBÜRO)
  • Herr Frank Schmidt, Unternehmensberater
  • Herr Jaques Ziegler, Bit-Verlag
  • Herr Steffen Schaar TQG

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Organisation und den Initiatoren für diesen würdigen und angemessen schönen Rahmen auf dieser Veranstaltung bedanken.