Grußwort 2016

von Steffen Schaar

Meine sehr geehrten Damen und Herren, werte Gäste, 

„Information. Kommunikation. Menschen“ – ….mit diesen Worten begann Herr Prof. Dr. Riemke–Gurzki zur letztjährigen Verleihung in seiner Laudatio… und fügte hinzu „… ohne Zweifel wir brauchen neue Ideen, Ideen die die Prozesse in den Unternehmen flüssiger, günstiger, nachhaltiger und einfach besser machen. Ideen, die den Menschen eine bessere Arbeitsumgebung bieten. Und vorallem auch neue Ideen für das Business.“  Herr Riemke–Gurzki – damit haben Sie offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen - eine These die in der Praxis angenommen wurde. 

So stellte die Cebit erstmalig ihre Messe unter das „Synonym der Mensch im Mittelpunkt“ – nun also der Wandel von der jährlich größten IT-Schlacht zur Wertekultur. Und Rüdiger Grube Vorstand der Deutschen Bahn AG, formulierte Ende 2015 in einem Interview auf die Frage wo die Deutsche Bahn ihre Potentiale in den nächsten Monaten umsetzen möchte, so treffend: „Wir dürfen nicht mehr nur in Zuständigkeiten, sondern vielmehr in Verantwortlichkeiten denken und handeln.“

Die diesjährigen Bewerber bestätigen diese Aussage in voller Breite – Verantwortung als Fundament zukunftsorientierten und sicheren Handelns: branchenübergreifend - themenübergreifend – abteilungsübergreifend. Und vorallem mit dem Ansatz eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, und dann eben auch nachhaltig! 

Bedanken möchte ich mich im Namen der gesamten Jury bei allen Bewerbern des DiALOG Awards. Sie alle sind Gewinner, weil Sie jeder für sich eine Lösung präsentieren kann, die von Engagement, Weitsicht und dem Willen zur Veränderung geprägt ist. Der DiALOG - Award ist ein Ehrenpreis und er ist einmalig - stärkt und motiviert er doch Menschen in den Organisationen - die nicht im Abteilungstunnel denken, - die langfristige Qualität in die Organisationsprozesse bringen wollen, - die aber auch Respekt und Achtung den anstehenden Veränderungen entgegenstellen und nicht jammern, nörgeln, Ausreden suchen & finden. 

Aus einer Vision wurde eine Initiative und nun zum 3. Male, da kann man schon von Tradition sprechen, kommen wir hier zusammen - …um Miteinander im Netzwerk die erfolgreichen Projekte und Erfahrungen zu reflektieren, neue Ideen zu sammeln und sich den zukunftsorientierten Trends zu öffnen. Das Interesse am Award, die Anzahl also auch die Qualität der Bewerbungen steigt stetig, der Wille die Veränderungen zu meistern ist sichtbar. Die Zeit der „IT-Anbetung“ ist vorbei. Die Ermittlung der Preisträger war in diesem Jahr so schwer wie noch nie. Es war zu spü-ren: Es geht nicht mehr um die Bestätigung einer IT-Auswahl oder Lösung, NEIN – die Bewerber haben mit Leidenschaft, Fachverstand und Emotionen ihre Organisationsveränderungen beschrieben, gemalt und erklärt. Der Jury wurde jedoch sehr schnell klar, egal ob Trend, fertiges Projekt oder schon geleb-te Methode im KVP – ….die Idee und die wahre Triebfeder des digitalen Wandels stehen im Mittelpunkt: die Menschen in der Fachabteilungen! Diese wollten wir als Initiatoren dieses Nachhaltigkeitspreises erreichen, diese haben sich beworben und nun möchten wir mit Ihnen gemeinsam die Preisträger des 3. DiALOG-Award „Excellence with EIM“ ehren und feiern.