Gewinner 2019

Conrad Electronic SE "Personalwesen in der Cloud"

Conrad Electronic SE

Als außerordentlich technikaffines und innovatives Unternehmen setzt Conrad Electronic seit einigen Jahren auf eine massive Digitalisierung der Prozesse. Immer mehr Abläufe im Unternehmen werden digital abgebildet. Damit einher geht ein neues Mobilitätsdenken: Die Mitarbeiter sollen in der Lage sein, von überall aus zu arbeiten. Anywhere, Anytime, Any Device.

Unsere Mitarbeiter in diesen Prozess zu integrieren, ihr Engagement zu wecken und damit Collaborationspotentiale zu verbessern ist unser strategisches Anliegen. Dies auch länderübergreifend zu meistern ist und war eine der Herausforderungen.

Preisträger 2019

Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) "Weg von der Insel"

Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw)

Projektziel war die Implementierung einer einheitlichen standortübergreifenden Kommunikationslösung. Zu Beginn des Projektes stand die zentrale TK-Lösung im Vordergrund, die jedoch durch UC- (Unified Communication) und CTI- (Computer Telephony Integration) Funktionen ergänzt wurde. So können die Mitarbeiter durch die "Any-Device"-Funktion, von Zuhause aus bequem arbeiten und mobil arbeitende Kollegen können durch eine App auf dem Smartphone ihre Anruferliste im Büro überprüfen, über das Bürotelefon zurückrufen oder aus der Ferne eine Weiterleitung einzustellen.

engelbert strauss GmbH & Co. KG "Zentrales IT-Management mit individuell angepasster Standardsoftware im Unternehmen engelbert strauss"

engelbert strauss GmbH & Co. KG

Dynamische Entwicklungen im Unternehmen, wie beispielsweise eine zunehmende Standortverteilung, steigende Mitarbeiterzahlen oder dadurch erreichte Verstärkung der Anzahl an IT-Assets,  erhöhten den Bedarf an einer Software mit welcher die verschiedenen Bereiche der IT zentral, aber an die eigenen Bedürfnisse angepasst, gemanagt werden können.
Mit dieser Software sollten neben Inventarverwaltung, Abbildung von Infrastruktur und Lizenzmanagement auch Softwareverteilung und Helpdesk, mit integriertem Ticketsystem, abgebildet werden. Weiterhin war es wichtig verschiedenen Prozesse, auch standortübergreifend, integrieren zu können.
Durch die Implementierung der Deskcenter Management Suite werden mittlerweile ca. 1.400 Systeme und ca. 1.600 Komponenten verwaltet.

KWS SAAT SE "Transparente Überwachung von Unternehmensprozessen"

KWS SAAT SE

Im Jahr 1856 legte der Ackerbauer Matthias Christian Rabbethge den Grundstein für ein familiengeprägtes landwirtschaftliches Unternehmen. Seitdem steht KWS für Tradition, Bodenhaftung so wie Weltoffenheit und internationales Wachstum.                                                                             

Ein in 2012 geplantes Projekt zur Vereinfachung und Verbesserung des Service Managements, wurde in 2017 abgebrochen und die ursprünglich eingesetzten Produkte neu bewertet. Man einigte sich auf eine neue Lösung und konnte diese innerhalb von 6 Monaten komplett implementieren. Mehrere tauschend Benutzer der neuen Lösung machten es notwendig, die Kommunikation untereinander unkompliziert und praktikabel zu gestalten. Für die involvierten Mitarbeiter war es essenziell, die Lösung ohne Probleme im Alltag verwenden zu können.

Impressionen 2019